tl_files/Bilder NL Feb 2018/Begrüßung Markus Eisenbeis, Geschäftsführer VanHam und Dirk Monreal, Geschäftsführer Kunst Raum Konzepte, Foto Bennet Krieg.jpg tl_files/Bilder NL Feb 2018/Kundenevent Auktionsvorbesichtigung Van Ham, Foto Bennet Krieg.jpg tl_files/Bilder NL Feb 2018/Kundenevent Kunst Raum Konzepte bei der Auktionsvorbesichtigung bei Van Ham, Foto Bennet Krieg.jpg

Begrüßung Markus Eisenbeis,

Geschäftsführer VAN HAM und

Dirk Monreal, Geschäftsführer

KUNST RAUM KONZEPTE, Foto Bennet Krieg

Kundenevent Auktionsvorbesichtigung

VAN HAM, Foto Bennet Krieg

Kundenevent KUNST RAUM KONZEPTE bei der

Auktionsvorbesichtigung bei VAN HAM,

Foto Bennet Krieg

Exklusives Kundenevent bei VAN HAM

Am 24. November 2017 öffnete das Auktionshaus VAN HAM exklusiv für uns seine Türen. Schwungvoll leitete Markus Eisenbeis, Geschäftsführer von VAN HAM, mit einem Glas Sekt den Abend ein. Er gewährte uns Einblicke in die Entstehungsgeschichte des Auktionshauses, welches von seiner Mutter gegründet wurde. Mit Anekdoten aus vergangenen Auktionen schloss er den Auftakt.


Im Anschluss führten uns zwei Expertinnen des Hauses durch den Auktionsbestand aus Moderne, Post-War und Contemporary. Deren unterschiedliche Schwerpunkte erlaubten uns einen spannenden Einblick in die Welt eines Auktionshauses und die unterschiedlichen Kunststile, die wir dort vorfanden.

Besondere Aufmerksamkeit erhielt der „Star“ der kommenden Auktion, die Doppelspirale von Günther Uecker mit dem Titel both, mit einem Schätzpreis von 600.000,- bis 800.000,- €.  So wurde auch im anschließenden Food & Drink Abschluss des Abends wild über die mögliche Zuschlagshöhe spekuliert.

 

tl_files/Bilder NL Feb 2018/Das Werk both von Guenther Uecker, 2011, versteigert 2017 bei Van Ham.JPG


In der Auktion erzielte das Exponat dann 2,2 Millionen Euro.

*VAN HAM gehört zusammen mit Lempertz und der Villa Grisebach zu den führenden Auktionshäusern in Deutschland. Jährlich finden etwa 18 internationale Auktionen in den Bereichen Zeitgenössische Kunst, Moderne Kunst, Alte Kunst, Europäisches Kunstgewerbe sowie Schmuck und Uhren statt.